Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme
 
Gruppe
Funktion
Vorkommen, z. B.
 
Vitamin A ist am Sehvorgang sowie am Aufbau undFunktionserhalt von Haut, Schleimhaut und Knorpelgewebe beteiligt. Außerdem ist es zur Erhaltung der Infektionsabwehr notwendig. in Lebertran, Leber, Fisch, Eigelb, Käse, Milch und Butter.
 
ß-Carotin (Provitamin A) ist eine Vorstufe des Vitamin A. in Karotten, Spinat, Grünkohl, Feldsalat und Tomaten. Günstig für die Ausnutzung des ß-Carotins ist die gleichzeitige Zufuhr von Fett z. B. als Sahne oder Milch.
 
Vitamin B1 ist unentbehrlich für den Kohlenhydratstoffwechsel und damit für die Energiegewinnung sowie das Nervensystem. in Schweinefleisch, Hefe, Vollkornbrot, Erbsen und Blumenkohl.
 
Vitamin B2 ist an zentralen Vorgängen im gesamten Stoffwechsel (Energiegewinnung) beteiligt. in Leber, Fleisch, Käse, Eiern, Quark, Joghurt und Milch.
 
Vitamin B6 ist wichtig für den Eiweißstoffwechsel sowie für die Funktion des Nervensystems, die Immunabwehr und die Blutfarbstoffbildung. in Fisch, Leber, Fleisch, Nüssen, Vollkornbrot, Linsen, Bananen, Feldsalat und Paprika.
 
Vitamin B12 ist unentbehrlich für die Bildung des roten Blutfarbstoffs. Außerdem ist es an Prozessen des Stoffwechsels und der Zellbildung beteiligt. in Leber, Fleisch, Fisch, Eiern, Käse, Milch und Quark.
 
Biotin ist am Stoffwechsel von Fettsäuren, Kohlenhydraten und Eiweiß beteiligt. in Eigelb, Leber, Soiabohnen, Nüssen, Haferflocken, Linsen und Champignons.
 
Folsäure ist für die Zellteilung und Zellneubildung unentbehrlich. Sie ist auch für den Eiweißstoffwechsel und die Nerventätigkeit wichtig. in Hefe, Leber, Weizenkeinnen, Nüssen, Spinat, Tomaten und Vollkornprodukten.
 
Nicotinsäureamid ist beteiligt am Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren und Aminosäuren. in Kaffee, Leber, Geflügel, Fleisch, Fisch, Weizenprodukten, Hülsenfrüchten und Erdnüssen.
 
Pantothensäure ist am Abbau von Fetten, Kohlenhydraten und verschiedenen Aminosäuren sowie am Aufbau von Fettsäuren und bestimmten Hormonen beteiligt. in Leber, Fleisch, Nüssen, Vollkornerzeugnissen, Hülsenfrüchten und Brokkoli.
 
Vitamin C ist für die Bildung und Funktionserhaltung von Bindegewebe und Knochen notwendig. Es fördert die Wundheilung, unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte beim Schutz vor Infektionen. in schwarzen Johannisbeeren, Sanddornbeeren, Erdbeeren, Zitrusfrüchten, Kiwi, Paprika, Feldsalat, Chinakohl und Kartoffeln.
 
Vitamin D ist für die Calcium- und Phosphataufnahme und damit für die Knochengesundheit unentbehrlich. in Lebertran, Fisch, Eiern und Margarine.
 
Vitamin E beeinflusst die Aktivität verschiedemer Enzyme und fungiert als Antioxidans in den Zellmembranen. in pflanzlichen Ölen (v. a. Weizenkeim- und Sonnenblumenöl), Nüssen und Vollkorn-produkten
 
Vitamin K1 ist für den normalen Ablauf der Blutgerinnung sowie für gesunde Knochen notwendig. in Spinat, Kohl, Brokkoli, Sauerkraut und Geflügel.
 
Calcium ist bei der Reizübertragung im Nervensystem, an der Muskelkontraktion sowie bei dei Blutgerinnung beteiligt. Es ist außerdem wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen. in Käse, Milch, Jogurt, Quark, Nüssen und calciumreichen Mineralwasser
 
Kalium ist für die normale Erregbarkeit von Muskeln und Nerven wichtig. Es wird zudem für die Aktivierung verschiedener Enzyme benötigt. in Kakaopulver, Schokolade, Bohnen, Kartoffeln, Nüssen, Fisch, Fleisch, Geflügel und Bananen.
 
Magnesium ist ein Enzymaktivator bei der Bereitstellung von Energie für jede Muskeltätigkeit. Es ist unentbehrlich bei der Reizübertragung vom Nerv auf den Muskel und damit für eine normale Muskelkontraktion. Magnesium ist außerdem ein wichtiger Bestandteil der Knochen. in Vollkornprodukten, Nüssen, Sojabohnen, Käse, Hirse und Naturreis.
 
Chlorid ist zusammen mit anderen Mineralstoffen für die Aufrechterhaltung der lebensnotwendigen Eigenschaften unserer Körperflüssigkeiten wie des osmotischen Drucks, aber auch des Säure-Basen-Gleichgewichts, wichtig. Chlorid-lonen werden auch für die Produktion der Salzsäure im Magen benötigt. in Speisesalz, Rauchfleisch, Salami und Käse.
 
Phosphor ist zusammen mit Calcium ein elementarer Bestandteil der Knochen und Zähne. Es übt zudem wichtige Funktionen im Energiestoffwechsel aus. in Käse, Innereien, Fleisch, Fisch, Getreideprodukten und Nüssen.
 
Chrom ist an der Wirkung des Insulins beteiligt und beeinflusst dadurch den Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen. in Leber, Käse, Vollkornprodukten, Kakaopulver und schwarzem Tee.
 
Eisen ist ein wichtiger Bestandteil des roten Blutfarbstoffs und damit unentbehrlich für den Sauerstofftransport. Als ein Element des Muskelfarbstoffs ist Eisen auch für die Muskelversorgung mit Sauerstoff wichtig. in Fleisch, Getreideprodukten, Bohnen und Linsen. Eisen aus Fleisch wird vom Körper besser aufgenommen als Eisen aus pflanzlichen Produkten.
 
Jod ist unentbehrlich für den Aufbau der Schilddrüsenhormone, die an der Steuerung von Wachstum, Knochenbildung und dem Stoffwechsel beteiligt sind. in jodiertem Speisesalz, Milchprodukten, Seefischen und anderen maritimen Produkten.
 
Kupfer ist mitverantwortlich für die Pigmentierung unserer Haut und Haare. Außerdem ist es für die Bildung des roten Blutfarbstoffs wichtig. in Leber, Austern, Kakaopulver und Nüssen.
 
Mangan ist für die Aktivierung verschiedener Enzyme notwendig. Es steigert die Verwertbarkeit von Vitamin B1 in Weizenprodukten, Haferflocken und Hülsenfrüchten.
 
Molybdän ist Bestandteil verschiedener Enzyme. in Innereien, Eiern, Hülsenfrüchten und Getreide.
 
Selen ist wichtiger Bestandteil eines Enzyms, das am Schutz der Zellen beteiligt ist. in Leber, Fleisch, Getreide und Hülsenfrüchten.
 
Zink ist als Bestandteil sowie Aktivator zahlreicher Enzyme für den Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel sowie für den Säure-Basen-Haushalt von Bedeutung. Es fungiert außerdem als Enzymaktivator im Immunsystem. in Austern,lnnereien, Käse, Haferflocken und Nüssen.
 
Coenzym Q 10 übt wichtige Funktionen im Energiestoffwechsei aus und verfügt über antioxidative Eigenschaften. in Fleisch Leber, Fisch und Eiern.
ratiopharm
Gute Preise. Gute Besserung.
 
zurück ]
Aktualisiert am: 12-Feb-2002
Alle Angaben ohne Gewähr